Bezahlen mit Wearables

- | 2 Minute(n) Lesezeit

Der Trend des Bezahlens geht immer mehr in Richtung kontaktlos. Durch das schnelle, einfache und hygenische Handling werden kontaktlose Bezahlmethoden wie Smartphones und Wearables immer beliebter.

Was sind eigentlich Wearables?

Als Wearables bezeichnet man kleine Computertechnologien, die man anders als Smartphones direkt am Körper trägt. Die wohl bekanntesten Beispiele sind Smartwatches und Fitnessarmbänder, die vor allem in den Bereichen Gesundheit, Lifestyle und Fitness im Alltag unterstützen und Dinge, wie das Bezahlen einfacher machen. Wearables können aber nicht nur nützliche Alltagsbegleiter, sondern auch immer häufiger modische Accessoires mit Bezahlfunktion sein, sogenannte „passive Wearables“. Ob Ringe, Schlüsselanhänger, Armbänder oder sogar Manschettenknöpfe, immer mehr Modemarken verbinden Fashion und Technik.

Wie Funktioniert das Bezahlen mit Wearables?

Für das Bezahlen mit einem Wearable brauchst du nur ein Wearable mit NFC-Schnittstelle und einen virtuellen Geldbeutel (Wallet App). Hinterlege einfach die Daten deiner Debit- oder Kreditkarte in der Wallet App und verknüpfe diese mit dem Wearable. Das kontaktlose Bezahlen an sich funktioniert dann genauso einfach und sicher wie mit einer Geldkarte oder dem Smartphone. Du musst das Wearable nur an das PoS-Terminal halten, deinen Pin am Kartenlesegerät eingeben oder eine Bestätigung direkt auf dem Display deiner Smartwatch antippen, um zu bezahlen. Die NFC (Near Field Communication) Technologie, die sowohl hinter dem kontaktlosen Zahlen mit Wearables, Smartphones oder auch der Girocard steckt, haben wir schon in einem anderen Blogeintrag erklärt.

Sind die Kunden dafür bereit?

Laut einer Umfrage des Bankenverbandes zahlen schon 18% der Befragten Erwachsenen regelmäßig mit dem Smartphone und 15% können sich vorstellen zukünftig ein Wearable zu verwenden. Nicht nur zuletzt durch die Corona Pandemie geht der Bezahltrend immer mehr in Richtung einfach, schnell und hygienisch und das ist genau das wofür Wearables stehen. Ob auf dem Musikfestival, im Hotel im Urlaub, im Vergnügungspark oder auf dem Heimweg nach dem Joggen, die Menschen wünschen sich die Möglichkeit diese Methoden anwenden zu können.

Welche Möglichkeiten bieten sich für Händler?

Händler müssen die Trends ihrer Kunden erkennen und dementsprechend umsetzen und handeln. Die Akzeptanz der bevorzugten Bezahlmethode der Menschen ist eines der größten Entscheidungskriterien bei der Auswahl ihres Lieblingsgeschäftes. Händler, die jede gefragte Bezahlmethode anbieten, wirken innovativ und kundenorientiert. Dadurch besteht die Möglichkeit für eine neue Art der Kundenbindung und -werbung. Durch das möglich machen dieser Methoden kann der Kassier Vorgang deines Geschäftes schneller, sicherer und hygienischer gemacht werden. Außerdem sinken Kosten & Aufwand für das Handling mit Bargeld und das Risiko für Diebstahl und Falschgeld wird minimiert. Insgesamt lässt sich sagen, dass diese neuen Bezahlarten das Kundenerlebnis verbessern, was am Ende auch dem Händler zu Gute kommt.

Quellen:

Zahlungen mit Wearables: Transaktionen um das Achtfache gestiegen: https://www.it-finanzmagazin.de/zahlungen-mit-wearables-auf-dem-vormarsch-transaktionen-um-das-achtfache-gestiegen-98082/
Wearables – was ist das eigentlich? Nicole Hery-Moßmann: https://praxistipps.chip.de/wearables-was-ist-das-eigentlich_95328

Wearables: Schnell und unkompliziert bezahlen: https://bankenverband.de/blog/mit-wearable-bezahlen/

Smartwatch, Ring & Co., so bezahlen sie mit ihren Accessoires: Anna Ostrowska: https://www.hanseaticbank.de/klarmacher/bezahlen/smartwatch-ring-co.-so-bezahlen-sie-mit-ihren-accessoires#funktion